2021 Super Bowl Predicition: Ravens vs Cowboys

Nur noch zwei Wochen bis zum Start der neuen NFL-Saison, langsam steigt die Spannung und erste Predictions machen den Umlauf. Wir haben die Offseason genutzt und uns bereits ausgemalt, welche zwei Teams es in den kommenden Super Bowl schaffen könnten.

Baltimore Ravens

Die Ravens haben eine unglaubliche Saison mit einem Record von 14-2 hinter sich, das Team konnte zu großen Teilen erhalten bleiben. Es fehlen zwar Marshal Yanda und der kürzlich entlassene Earl Thomas, doch es gibt auch einige starke Spieler, die in der Zwischenzeit dazu gekommen sind. Die Ravens holten unter anderem den erfahrenen Defensive End Calais Campbell. Im Draft sicherten sie sich zusätzlich die Dienste von Rookie-RB J.K. Dobbins der ihrer laufintensiven Offense noch mehr Power liefern wird. Ein weiterer Steal beim Draft war WR Devin Duvernay. Gemeinsam mit QB Lamar Jackson hat Baltimore damit eine erschreckend starke Offense zusammen gebaut. Wenn Jackson die spielfreie Zeit genutzt haben sollte, um weiter an seiner Wurftechnik zu arbeiten, wird ihr kaum etwas entgegenzusetzen sein.

Schaut man sich den Schedule der Regular Season an, gibt es nur wenige Teams, die gegen diese Ravens ankommen könnten. Das wohl beste Spiel gibt es bereits recht früh: In Woche Drei geht es gegen die Chiefs, mit denen die Ravens noch eine offene Rechnung haben. Schlagen sie die Chiefs, ist alles möglich. Mit mindestens 13 Siegen aus 16 Spielen sehen wir die Ravens am Ende der regulären Saison ganz vorne, in den Playoffs ist alles möglich.

Dallas Cowboys

Überraschter dürfte man von unserem zweiten Pick für den Super Bowl sein – den Dallas Cowboys. Mit 8-8 reichte es 2019 nicht einmal für die Playoffs, in dieser Saison wollen die Cowboys aber nochmal richtig angreifen. Jason Garrett ist Geschichte, stattdessen kam Coach Mike McCarthy, der mit den Packers bereits 2010/11 den Super Bowl gewinnen konnte. McCarthy bringt Erfahrung aus 12 Jahren als Headcoach mit und soll gleichzeitig für frischen Wind in Texas sorgen.

Die Cowboys haben ihrem Quarterback Dak Prescott eine Offense zur Verfügung gestellt, die es mit der der Ravens aufnehmen kann. Prescott ist in Höchstform, lieferte 2019 mit 4902 Passing Yards und 30 Touchdowns seine beste Saison. Nachdem eine langfristige Vertragsverlängerung seitdem nicht zustande gekommen ist und er 2020 als Übergangslösung unter dem Franchise Tag spielen wird, hat der 27-Jährige eine Menge zu beweisen. Dabei darf sich die ganze NFL auf die Auftritte des Mega-Talents CeeDee Lamb freuen, der als Wide Receiver neben Superstar Amari Cooper und Michael Gallup starten wird. Auch die Running Backs können sich sehen lassen, allen voran Ezekiel Elliot, der 2019 die viertmeisten Rushing Yards der Liga holen konnte. Doch auch die Defense der Texaner kann sich mit Everson Griffen, Ha-Ha Clinton Dix (der McCarthy bereits von den Packers kennt), Aldon Smith und Dontari Poe inzwischen sehen lassen. In Dallas ist der Appetit riesengroß endlich wieder an die glorreichen Zeiten Anfang der 90er Jahre anknüpfen zu können. Nachdem man seitdem jahrzehntelang hinter den hohen eigenen Erwartungen zurückgeblieben ist, könnte es für das Team aus Arlington 2020/2021 endlich wieder so weit sein.