facebook iconTwitter iconinstagram icon

Das musst du VOR dem NFL Draft 2023 wissen

  • News
26. April 2023

Wir haben euch in unserem Mock Draft bereits unsere Top-Picks vorgestellt. Doch bevor es in Kansas City rund geht, bekommt ihr hier nochmal die wichtigsten Infos zum NFL Draft 2023.

Carolina Panthers in der Pole Position

Eigentlich dürften die Chicago Bears dieses Jahr an Nr.1 picken. Doch stattdessen haben die Panthers ein fettes Paket geschnürt, um sich ihren Traum vom Franchise-Quarterback zu erfüllen. Die Bears erhalten:

  • Tausch des Erstrundenpicks 2023 (9. anstatt 1.)
  • Pick 2. Runde 2023
  • Pick 1. Runde 2024
  • Pick 2. Runde 2025
  • plus: Wide Receiver D.J. Moore

Das Investment sollte sich aber lohnen, denn man spricht von einer der besten Quarterback-Klassen aller Zeiten.

Rodgers wechselt zu den Jets, Packers picken deshalb an 13.

Die wichtigste Nachricht gleich zu Anfang. Nach langem Hin und Her war es am Montag endlich soweit. Aaron Rodgers wechselt zu den New York Jets, der Deal ist durch. Und die Packers lassen sich diesen Trade ordentlich bezahlen, von den Jets bekommt die Franchise:

  • Tausch des Erstrundenpicks 2023 (13. anstatt 15.)
  • Pick 2. Runde 2023
  • Pick 6. Runde 2023
  • plus: wenn Rodgers in der kommenden Saison über 65% seiner Plays macht, kommt im nächsten Draft ein weiterer Erstrundenpick für die Packers obendrauf.

Damit haben die Green Bay Packers nicht nur einigen Cap Space freigemacht, sondern auch deutlich mehr Draft-Kapital als gedacht.

Traden die Rams für ihren Wunschspieler nach oben?

Die Los Angeles Rams brauchen dringend frisches Blut in ihrem Roster, ein Spieler scheint dem Front Office aus Kalifornien besonders zu gefallen. Reporter Albert Breer berichtet von großem Interesse an Wide Receiver Zay Flowers. Doch der talentierte Offensivmann wird höchstwahrscheinlich schon in der ersten Runde vom Board gehen. Besonders neben Cooper Kupp könnte man noch einen erstklassigen Receiver gebrauchen (letzte Saison: 78 Catches, 1.077 Yards und zwölf Touchdowns). Doch Breer geht davon aus, dass die Rams Flowers schweren Herzens ziehen lassen werden, denn die neue Marschroute von Sean McVay lautet ein bisschen „Masse statt Klasse“. Mit den Picks 36, 69 und 77 wollen die Rams eine Vielzahl an jungen Talenten holen, von denen sich hoffentlich der ein oder andere Rohdiamant entwickeln lässt.

Wann geht Anthony Richardson?

Richardson gilt ohne Frage als einer der Spieler mit dem größten Potenzial. Vor allem auf dem Boden kann der athletische Quarterback punkten, auch der Arm des 22-Jährigen ist wohl der stärkste dieser Klasse. Dennoch braucht es eine Franchise, die gewillt ist den Quarterback zu entwickeln und dafür auch den idealen Rahmen inklusive Head Coach bietet. Viele Experten bringen den Ex-Florida-Talent mit den Tennessee Titans in Verbindung. Trotzdem könnte bei Richardson eine Überraschung auf uns warten. Denn ob der junge QB früh geht oder deutlich fällt, das kann niemand so wirklich vorhersagen.

Exklusive NFL-Tipps im Newsletter

Melde dich jetzt für unseren exklusiven NFL-Tipps an und erhalte in regelmäßigen Abständen wertvolle Hinweise für deine nächste Sportwette.
Check

Aktuelle News

Free Agency Moves
Free Agency Moves
Free Agency Moves
Heute wollen wir mit euch einmal die bisherigen Free Agency Moves beleuchten. Natürlich nicht jeden einzelnen Transfer, doch die Top Signings wollen wir in diesem Artikel einmal aufzeigen. Kirk Cousins: Wenn jemand die Free Agency…
Weiterlesen
Nfltippster Mock Draft
Die alte Saison is gerade erst zu Ende, doch wir schauen mit unserem ersten Nfltippster…
Weiterlesen
Neue Head Coaches
Nachdem wir nun den Super Bowl hinter uns haben schauen wir schon nach vorne. Heute…
Weiterlesen
Super Bowl Fakts
Zeige es deinen Freunden mit unseren nfltippster Super Bowl Fakts. Nun ist es nicht mehr…
Weiterlesen
Alle News Im Überblick