Champions League: Manchester City vs Borussia Mönchengladbach

Für die Fohlen läuft es derzeit überhaupt nicht rund: die letzten sechs Pflichtspiele verlor das Team von Trainer Marco Rose, ganze acht Spiele wartet man schon auf einen Pflichtspielsieg. Ausgerechnet jetzt braucht Gladbach aber ein Wunder, um die Hinspiel-Niederlage gegen Manchester City (0:2) ungeschehen zu machen. Utopisch oder immer noch machbar?

Erst am letzten Freitag holte sich die Borussia gegen stark aufspielende Augsburger eine weitere Klatsche (1:3) und blieb ratlos zurück. Denn schaut man sich die Statistiken an, so war Gladbach das klar bessere Team. Rein theoretisch zumindest. Fast 65% Ballbesitz, eine Zweikampfquote von 60% und eine Passquote von fast 85% klingen zunächst beeindruckend. Doch bei der Chancenverwertung sieht es düster aus: neben einem verschossenem Elfmeter von Lars Stindl, brachten es die Fohlen zwar auf 7 Torschüssen aufs Tor – nur einer davon war aber mit dem Treffer von Florian Neuhaus erfolgreich. Sogar ganze 26 Mal schoss BMG aufs gegnerische Tor. Doch an der Torgefahr und besonders der Effizienz mangelt es gewaltig.

Für Manchester City spricht indessen einiges. Seit dem Champions League-Hinspiel konnte City außer einer Niederlage gegen Manchester United, vier Siege einfahren. Nur gegen United konnten die Citizens nicht treffen, gegen alle anderen Gegner machte das Team von Pep Guardiola mindestens zwei Tore, oft aber sogar mehr. Auffällig auch, wie viele verschiedene Spieler von Manchester aktuell treffen: John Stones, Sergio Agüero oder Gabriel Jesus sind nur einige, die derzeit vor dem Tor gefährlich werden können (in fünf Spielen gab es acht verschiedene Torschützen).

Hinzu kommt, dass die Citizens noch keine der fünf Champions League Partien gegen Gladbach verloren haben. Bei jedem der vier Duelle gegen BMG konnte City außerdem mindestens zwei Tore schießen. In der Saison 2016/17 gab es mit einem 0:4 in Manchester sogar eine der höchsten Auswärtsniederlagen für die Rheinländer.

All diese Statistiken und der aktuelle Abwärtstrend der Fohlen sprechen deshalb klar für einen Sieg von City mit mindestens zwei Toren Vorsprung.

Tipp: Asian Handicap Manchester City gewinnt mit mindestens 2 Toren Vorsprung (-1.5) @ 1.7 bei bet365