Cleveland Browns @ Baltimore Ravens

Mit den Cleveland Browns und den Baltimore Ravens treffen am Sonntag zwei direkte Division-Rivalen aus der AFC North aufeinander. Wer dieses erste Aufeinandertreffen der aktuellen Saison für sich entscheidet, könnte die Dynamik in der Division maßgeblich beeinflussen.

Die Saison der Cleveland Browns ist ein stetes auf und ab, wie auch ihr Record gut widerspiegelt (6-5). In ihrer Division sind sie zwar derzeit auf dem letzten Platz, doch noch sind die Playoffs nicht vom Tisch. Umso wichtiger ist deshalb das Spiel am Sonntag gegen die AFC North-Konkurrenz aus Baltimore.

Damit dieses Unterfangen gelingt, muss sich Baker Mayfield aber schnell wieder berappeln. Denn der wohl wichtigste Mann der Franchise schwächelt in der entscheidenden Phase der Spielzeit. Mit QB-Ratings unter 56.5 ging in den vergangenen zwei Wochen gefühlt gar nichts mehr. Ein Drittel seiner Pässe verfehlte das Ziel, das ist der zwölft schlechteste Wert aller QBs in dieser Saison. All das mag natürlich auch an der Schulterverletzung Mayfields liegen, ganz fit wirkt er Stand heute nicht. Insgesamt wirkt das Team immer noch unruhig nach der Entlassung von Odell Beckham Junior.

Genau das wird der Gegner versuchen auszunutzen. Dass die Ravens knappe Spiele für sich entscheiden können, haben sie eindrücklich gegen die Vikings (34:31) und die Bears (16:13) gezeigt. Außerdem ist Lamar Jackson zurück auf dem Feld, nachdem er einige Spiele aussetzen musste. Das Team aus Baltimore besticht nicht mit einer großen Show sondern vielmehr mit Effizienz (beispielsweise bei Third Downs). Das mag für den Zuschauer nicht unbedingt sexy aussehen, ist aber zunächst egal solange man die Siege einfährt. Für die Ravens wird das erste der beiden Duelle gegen die Browns fingerzeigend, schließlich gilt es die Bengals (derzeit 2.) in der Division auf Abstand zu halten.

Während die Defense der Browns zumindest mit Myles Garrett und Jadeveon Clowney überzeugt (wie beispielsweise gegen den Run), hapert es an der Interior Defensive Line. Malik McDowell ist lange nicht so explosiv wie erwartet, Andrew Billings ist bislang ein kompletter Ausfall. Der Druck in der Defense lastet fast ausschließlich auf Clowney, wenn sich dieser verletzten sollte, könnte das ganze Konstrukt zusammen brechen.

Wägt man die Pros und Cons beider Teams ab, spricht das Momentum und die offensive Qualität derzeit für die Baltimore Ravens. Dass Jackson eine kleine Auszeit hatte, während Mayfield von den eigenen Fans ausgebuht wird, könnte auch eine Rolle spielen.

Tipp: Sieg Baltimore Ravens @ 1.54 bei bet365

Ersten Kommentar schreiben

Antworten