Drei potenzielle Superstars der neuen NFL-Saison

Für drei Spieler aus Offense und Defense könnte in der kommenden Saison der endgültige Durchbruch kommen. Denn alle von ihnen haben das Zeug zum absoluten Superstar.

Jaire Alexander, Green Bay Packers

Die Cornerback der Packers hatte schon 2020 eine grandiose Saison, nun geht es für den 24-Jährigen in sein drittes Jahr. Wir glauben es könnte den endgültigen Durchbruch für Alexander geben, der in eine Liga mit absoluten Top-Corners wie Jalen Ramsey oder Richard Sherman rücken könnte. Alexanders Stats sind beeindruckend: Wide Receiver, die gegen ihn ran müssen haben die drittniedrigste Reception Rate (50.7), sowie die zweitniedrigste Rate bei Yards pro Reception (9.6).  Falls es wieder ein so imposantes Jahr für den Cornerback wird, könnte er 202 in Form eines neuen hochdotierten Vertrags die Lorbeeren dafür ernten.

Tua Tagovailoa, Miami Dolphins

Nach einem zugegeben durchwachsenen erstem Rookie-Jahr startet Tua 2021 erst so richtig in seine NFL-Mission. Der Quarterback dürfte inzwischen nicht nur deutlich selbstbewusster auftreten, er bekam in der Off-Season auch eine entscheidende Waffe an seine Seite gestellt. Im Draft pickten die Dolphins Wide Receiver Jaylen Waddle, Tua’s einstigen Teamkollegen aus Alabama. Und das Wichtigste der Gesundheitszustand von Tagovailoa hat sich stabilisiert, der Quarterback hatte seit 2019 mit einer Hüftverletzung zu kämpfen und ist inzwischen laut eignen Aussagen endlich wieder topfit.

D’Andre Swift, Detroit Lions

Ebenfalls in sein zweites Jahr geht Running Back D’Andre Swift, den die Lions 2020 in der zweiten Runde gedraftet hatten. Swift zeigte ein phänomenales erstes Jahr als Profi (2020: 521 Rushing Yards/ 8 Touchdowns), machte die zweitmeisten Rushing Yards bei den Lions. Und das obwohl der junge Running Back drei Spiele verletzt fehlte. Swift zog sich zu Beginn des Training Camp zwar eine Adduktorenverletzung zu, wird in dieser Woche aber wohl wie geplant starten können.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten