Las Vegas Raiders @ Dallas Cowboys

Happy Thanksgiving! Klassisch muss America’s Team am 25. November ran, in diesem Jahr geht es für die Cowboys gegen die Las Vegas Raiders.

Der November läuft so ganz und gar nicht nach dem Geschmack der Raiders-Fans. Gleich drei Pleiten in Folge fuhr die Franchise mit dem Totenkopf ein. So reichte es zuletzt nicht für einen Sieg gegen die Bengals. Manch einer spricht bereits vom „Charaktertest“ beim Spiel am Donnerstag. Las Vegas hatte so gut gestartet, woran hapert es derzeit?

Nur eins von sieben Third Downs verwandelten die Raiders gegen die Bengals in ein neues First Down. Gleichzeitig passierten deutlich zu viele Fehler in der Defensive und Offensive, Carr wurde zweimal gesackt. Er fumbelte selbst einmal und warf eine Interception. Besonders die beiden Aussetzer des QBs führten zu zwei späten Punktgewinnen der Bengals und dem damit verbundenen Sieg. Auch einige Strafen holte sich die von Skandalen gebeutelte Franchise, fast 80 Yards verschenkte man so an den Gegner. Alles in allem einfach zu wenig.

Die Cowboys indessen haben Wut im Bauch nach der Demütigung aus Woche 11. Besonders Dak Prescott erzählte er sei von sich selbst enttäuscht, aber auch von der Offensive allgemein. Weiterhin verzichten muss der Quarterback auf Amari Cooper, der wegen einer Corona-Infektion und fehlender Impfung fehlt. Auch CeeDee Lamb könnte nach einer Gehirnerschütterung ausfallen. Noch ist sein Status ungeklärt. Alternative Anspielstationen könnten die Wide Receiver Cedric Wilson und Michael Gallup als auch Tight End Dalton Schultz darstellen. In der Defense performt Rookie Micah Parsons unglaublich stark, mit 48 Tackles und 8 Sacks führt er die Teamwertung an. In der Sack-Statistik rangiert Linebacker bereits in seiner ersten Saison unter den Top 10 in der Liga.

Mit einem Running Back wie Ezekiel Elliott dürfte es für die Cowboys besonders im Laufspiel einige Yards und den ein oder anderen Touchdown zu holen geben, denn die Raiders lassen in der Liga die viertmeisten Rushing Yards zu. Gleichzeitig schätzen wir die Cowboys trotz Ausfällen stärker in der Offensive ein, das Roster ist hier breit aufgestellt. Auch defensiv dürfte America’s Team aus der Niederlage gegen die Chiefs gelernt haben. Wir gehen deshalb in diesem Thanksgiving Klassiker mit den Dallas Cowboys.

Tipp: Sieg Dallas Cowboys @ 1.28 bei bet365

Ersten Kommentar schreiben

Antworten