Paris St.Germain vs FC Bayern: Wunder im Prinzenpark?

Nach einer unglücklichen Heimniederlage (2:3) muss den angeknockten Bayern ausgerechnet in Paris ein Wunder gelingen. Und das obwohl zahlreiche Top-Spieler fehlen.

Hinspiel in München: 

Schon früh machten die Pariser zwei Tore durch Mbappé und Marquinhos, ließen die Bayern zwar noch einmal herankommen, waren am Ende aber das dominantere Team. Youngster Mbappé macht den Sack mit seinem Siegtreffer in der 68. Minute endgültig zu.

Rückspiel in Paris:

Damit stehen die Münchner vor einer riesigen Aufgabe, um den Einzug ins Halbfinale noch klar zu machen, brauchen sie nämlich gleich zwei Auswärtstreffer. Doch während beim Viertelfinal-Hinspiel vor allem Stürmer Robert Lewandowski gefehlt hatte, hat sich die Kadersituation für Trainer Hansi Flick inzwischen noch verschlechtert. Leon Goretzka, Lucas Hernandez, Jerome Boateng und Kingsley Coman sind allesamt fraglich (Goretzka und Hernandez sind aber immerhin vor Ort). Gnabry, Lewandowski und Süle fehlen indessen definitiv.

Dennoch werden die Bayern alles nach vorne werfen, um den Traum vom Weiterkommen doch noch wahr werden zu lassen. Choupo-Moting hat im Hinspiel gezeigt, dass er treffen kann, auch Müller, Alaba oder Kimmich wären Kandidaten für den ein oder anderen Schuss aufs Tor. Des Weiteren konnte der junge Jamal Musiala am Wochenende gegen Union mit einem Tor auf sich aufmerksam machen. Hinzu kommt, dass der auswärtsstarke FCB in fünf der jüngsten acht Auswärtsspielen in diesem Wettbewerb ein Ergebnis holte, das zum Weiterkommen reichen würde.

Paris St. Germain indessen wird sich selbst nicht nur hinten rein stellen und darauf warten, was die Gäste zu bieten haben. Ganz im Gegenteil, im Hinspiel hat man bereits eindrucksstark die Torgefährlichkeit der Pariser erleben können. Mit drei Toren ist PSG sogar noch unter den eignen Möglichkeiten geblieben, konnte einige Chancen nicht umsetzen. Mit Offensivwaffen wie Neymar, Mbappé oder auch Marquinhos stehen deshalb alle Zeichen auf Angriff.

Wir erwarten deshalb im Prinzenpark mehr als 3.5 Tore, da beide Mannschaften versuchen werden ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Sowohl PSG, als auch die Bayern haben einige abgebrühte Stürmer in ihren Reihen, die zumindest für ein kleines Torfestival sorgen können.

Tipp: Gesamtzahl Tore (Asiatisch) mehr als 3.5 Tore @ 1.980 bei bet365

Ersten Kommentar schreiben

Antworten