Philadelphia Eagles @ Dallas Cowboys

In der Nacht auf Dienstag treffen zwei Teams aus der NFC East in einem spannenden Duell aufeinander. Während die Cowboys zuletzt einen Sieg verbuchen konnten, ließen sich die Eagles gegen San Francisco noch den Rang ablaufen.

In unserem Power Ranking reichte es für die Eagles nur zum 16. Platz, nach einem Spiel dass man durchaus auch gewinnen hätte können. Es gibt einige Punkte, die die Eagles aus dieser Niederlage mitnehmen können. Zum einen muss QB Jalen Hurts an seinen Deep Balls arbeiten, der 23-Jährige hatte wiederholt die Bälle zu kurz geworfen und damit einige Yards liegen gelassen. Das soll nicht heißen, dass Hurts keine tiefen Pässe werfen kann, ganz im Gegenteil, da war zB der unglaubliche Pass über 91 Yards von der eigenen Goal Line. Hinzu kommt, dass Nick Sirianni scheinbar keinen kühlen Kopf bei Fourth Downs behält. Aus drei Möglichkeiten in zwei Spielen verwandelte der Rookie Head Coach kein einziges Fourth Down. Hinzu kommen wie bei allen Teams unliebsame Verletzungen, bei den Eagles fehlen Defensive End Brandon Graham und Guard Brandon Brooks.

Auch auf Seiten der Cowboys ist natürlich nicht alles rosig. Der Druck von Owner Jerry Jones auf die Spieler und Head Coach Mike McCarthy wächst. Immerhin gab es endlich den ersten, wenn auch knappen Saisonsieg gegen die Chargers. Die Cowboys mussten wegen dem Corona-Protokoll und Verletzungen auf zwei Starter verzichten, Demarcus Lawrence und Randy Gregory fehlten. So musste Rookie Linebacker Micah Parsons erstmals seit der High School wieder den Defensive End geben. Besonders die starke Leistung der Cowboys Defense brachte der Franchise aus Dallas den Sieg ein, denn aus sieben vielversprechenden offensiven Possesions erlaubte Dallas gerade einmal zwei Touchdowns. Justin Herbert hatte keinen leichten Tag, denn den Cowboys gelangen zwei Sacks, neun QB-Hits und sie erzwungen zwei Interceptions. Auch das Laufspiel lief überraschend gut, ideal wäre es wenn Dak Prescott noch etwas stabiler werfen könnte.

Da die Eagles zwar zahlreiche spannende Talente in ihren Reihen haben, ihnen aber der ein oder andere Starspieler fehlt, der im entscheidenden Moment das Big Play rausholt, gehen wir in diesem Match-Up auf einen Sieg der Dallas Cowboys. Mit einer stabilen Defense, einem erfahrenen QB und erstklassigen Running Backs schreit alles nach einem zweiten Erfolg für America’s Team.

Tipp: Sieg Dallas Cowboys @ 1.50 bei bet365

Ersten Kommentar schreiben

Antworten