QB Trevor Lawrence: Sympathisches Jahrhunderttalent

Der diesjährige Nr. 1 Pick im Draft, Quarterback Trevor Lawrence, gilt als Jahrhunderttalent. Doch wie kam es zu dieser gigantischen Karriere und was macht den 21-Jährigen als Person aus?

Jugend

Trevor Lawrence stammt ursprünglich aus Knoxville, Tennessee – die Highschool besuchte er allerdings in Georgia, wo er sowohl Basketball als auch Football spielte. Schon als Junior machte Lawrence auf sich aufmerksam nachdem er 51 Touchdowns in einer Saison an den Mann gebracht hatte. 2017 brach der Quarterback sogar einen Passing Yards und Passing Touchdowns-Rekord von Deshaun Watson im Bundesstaat Georgia, gewann zahlreiche Ehrungen und zwei State Championships (41 Siege in Folge mit seiner Highschool).

College

Nach vielversprechenden Jahren auf der Highschool entschied sich Lawrence für die Clemson University in South Carolina. Schon nach vier Spielen wurde der QB zum neuen Starter der Clemson Tigers ernannt und verdrängte damit eindrucksstark die eigentlich Nr.1 Kelly Bryant. In einer unglaublichen ersten College-Saison sicherte sich der erst 19-Jährige mit den Tigers 2019 den National Championship Titel und wurde erstmals seit 1985 als Freshman zum Offensive-MVP ernannt. In seiner Zeit am College absolvierte Lawrence insgesamt 36 Spiele für Clemson und verlor dabei gerade einmal  zwei Spiele als Starting-QB. Eines davon im Championship Game gegen LSU mit QB Joe Burrow.

Stats

2018: 3.280 Passing Yards, 30 Touchdowns, 4 INT

2019:3.665 Passing Yards, 36 Touchdowns, 8 INT

2020: 3153 Passin Yards, 24 Touchdowns, 5 INT (weniger Spiele)

Die Person Trevor Lawrence

Doch was treibt den 21-Jährigen tagtäglich an? Der junge Quarterback gilt als umgänglich, bodenständig und zielstrebig. Außerdem scheut er sich nicht davor seine Stimme für wichtige gesellschaftliche und politische Themen einzusetzen. 2020 sammelte er im Zuge von Covid-19 25.000 US-Dollar an Spenden für Bedürftige ein, unterstützte außerdem die Black Lives Matter Bewegung. Auch bei der Frage wann wieder College-Football gespielt werden könnte, setze er sich klar für eine schnelle Aufnahme des Spielbetriebs ein. Und das obwohl er selbst am wenigsten davon hatte.

In einem Interview mit Sports Illustrated stellte der junge Athlet klar, dass Football zwar eine wichtige Rolle in seinem Leben spiele, sein Seelenheil aber nicht davon abhänge. Lawrence bringt eine gesunde Portion Coolness mit, wirkt selten verbissen oder verkrampft. Egal, ob er am Ende in Jacksonville (wonach es zu 99.9% aussieht) oder New York endet, alles was der Quarterback will, ist Bälle zu werfen.

Hier erfahrt ihr noch mehr über die Quarterback-Klasse des diesjährigen Drafts, inklusive einer Einschätzung von Trevor Lawrence.