Woche 12 Power Rankings

Hier sind sie nun wieder, unsere nicht ganz ernst gemeinten nfltippster Woche 12 Power Rankings. In den vergangenen Wochen gab es ja so einige Wechsel, so auch heute werdet ihr euch sicher fragen. Nun ja, schauen wir mal.

10. Cincinnati Bengals (6-4)

Die Offense unter Joe Burrow scheint auch ohne Chase gut zu klicken, doch was war mit der Defense sowie Offensive Line los? Der Spielplan wird in den kommenden Woche nicht einfacher.

9. Baltimore Ravens (7-3)

Die Ravens spüren nicht nur hier in unserem Woche 12 Power Rankings die Bengals im Nacken, auch im AFC North Race machen wohl diese beiden Teams den Titel untereinander aus. Was war gegen die Panthers mit der Offense los?

8. Minnesota Vikings (8-2)

Steil nach unten geht es diese Woche für die Vikings. Vielleicht sollten wie dieses Team nicht loben, dann funktionieren Captn Kirk und Co. besser. Sowas wie gegen die Cowboys war hoffentlich nur ein böser Ausrutscher, oder?

7. Tennessee Titans (7-3)

Die Titans sorgten dafür, dass der neue Ansturm der Packers genau eine Woche anhielt. Tannehill zeigte wohl sein bestes Match in dieser Saison. Man kann den Spielstil der Titans mögen oder nicht, doch solange sie gewinnen werden sie einen Teufel tun etwas daran zu ändern.

6. San Francisco 49ers (6-4)

Im wohl besten Match der bisherigen Saison „zerlegten“ die 49ers die Cardinals beim MNF. Wenn die Offense nun auch noch anfängt so zu spielen wie es die Defense schon das ganze Jahr tut, sind sie nur sehr schwer zu schlagen. Jimmmmmy G for MVP hör ich euch hier sagen..;-)

5. Miami Dolpins (7-3)

Ein anderer Anwärter auf den besagten MVP Titel ist unser Freund Tua. Auch er wurde von vielen Experten schon abgeschrieben, sowas sollte man nie zu früh tun. Sollte es der Defense nun mal gelingen irgend jemanden zu stoppen, muss Platz 5 in unserem Woche 12 Power Rankings nicht das Ende bedeuten.

4. Dallas Cowboys (7-3)

An jedem verdammten Sonntag zeigt uns die NFL wie unberechenbar sie ist. Da verlieren die Cowboys eine Woche zuvor gegen die Packers, nur um dann die Vikings wie die besagte Weihnachtsgans auseinander zu nehmen. Kann man das mit gesundem Menschenverstand erklären?

3. Buffalo Bills (7-3)

Die Bills haben uns scheinbar zugehört. Wenn Josh Allen versucht einfach nur der zu sein wer er ist, gewinnen die Jungs fast jedes Spiel. Es braucht nicht immer irgendeine Magie um nach ganz oben zu gelangen.

2. Philadelphia Eagles (9-1)

Puh, dass war knapp. Die Eagles schafften es kurz vor dem Ende das Ruder noch einmal rumzureissen. Gegen die Colts gab es ein 17:16 Erfolg. In den letzten beiden Wochen ist der Motor etwas ins Stocken geraten. Einfach mal wieder aufs Gaspedal drücken, dann geht das schon.

1. Kansas City Chiefs (8-2)

Die Chiefs sahen schon wie der sichere Verlierer aus, dann aber kam…na wer wohl. Der Michael Meyers des American Football. Es ist unmöglich Mahomes zu besiegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten