Woche 13 Power Ranking

Langsam aber sicher geht es in den Endspurt der regulären Saison, höchste Zeit nochmal richtig Vollgas zu geben. Welche NFL-Teams das in Woche 13 gemacht haben, gibts in unserem Power Ranking.

10. Baltimore Ravens (7-4)

Gut, die Ravens haben knapp gegen die Jaguars verloren und rutschen damit einen Platz tiefer. Kicker Justin Tucker hat aber wieder alles gegeben und nur haarscharf den weitesten Kick der NFL-Geschichte verpasst (67 Yard).

9. Cincinnati Bengals (7-4)

Mit ihrem Sieg über die Titans machen die Bengals in der AFC North wichtigen Boden gut und kämpfen nun mit den Ravens um den Sieg in der Division. Drei Siege in Folge stehen zu Buche, wer hätte gedacht, dass die Bengals nach ihrem Fehlstart nochmal so liefern?

8. New York Jets (7-4)

Während Zach Wilson auf der Bank schmollt, durfte QB-Ersatz Mike White ran. Und er machte seine Sachen hervorragend. 3 Touchdowns, eine Completion-Rate von 78.6% und ein Rating von 149.3. Wow!

7. San Francisco 49ers (7-4)

Okay, die 49ers hatten es nicht wirklich schwer in dieser Woche. Ein Touchdown und zwei Field Goals reichten, um einen weiteren Sieg einzufahren. In Woche 14 muss das Team aus San Francisco aber gegen die Dolphins zeigen, was wirklich in ihnen steckt. Stunde der Wahrheit…

6. Miami Dolpins (8-3)

Denn ebenjene Franchise rastet gerade komplett aus. Im positiven Sinne. Tua wurde kurzerhand nach der ersten Hälfte rausgenommen, denn das Team hatte bereits genügend Punkte aufs Board gebracht. Läuft.

5. Dallas Cowboys (8-3)

Obwohl Dak Prescott gleich zwei Interceptions warf, konnte America’s Team sich noch den Sieg schnappen. Wohin der Weg die Cowboys in dieser Saison noch führen wird – wir sind weiter unschlüssig.

4. Buffalo Bills (8-3)

Es war hart, es tat weh, aber am Ende hat sich der Kampf gelohnt. Gegen einen kratzenden und beißenden Gegner aus Detroit musste man viel investieren, die Bills durften danach aber verdienterweise den Truthahn verputzen. Und das wichtigste: Sie zeigten den absolten Siegeswillen.

3. Minnesota Vikings (9-2)

Nach einem kurzen Ausrutscher zurück auf der Bronze-Position. Kirk Cousins spielt sich weiter für die Playoffs warm, auch im Receiving-Corps teilt man sich die Arbeit brüderlich auf. Da geht noch mehr…

2. Kansas City Chiefs (9-2)

Travis Kelce „nur“ mit einem TD. Gegen zahnlose Rams ein Pflichtsieg und deshalb nur unsere Nr.2.

1. Philadelphia Eagles (10-1)

Fünf Touchdowns, 40 Punkte und einen grandios souveränen Jalen Hurts – wer soll dieses Team stoppen?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten