Kansas City Chiefs at Denver Broncos

In Woche 7 geht es in der AFC West hoch her. Die von Verletzungen gebeutelten Denver Broncos haben den Division-Rivalen aus Missouri zu Gast.  Mit einem Record von 5:1 sind die Chiefs zwar die klaren Favoriten, durch den überraschenden Sieg in der vergangen Woche sollte man das Team von Vic Fangio allerdings noch nicht abschreiben.

Der Hype-Train rund um das junge Team aus Denver kam noch schneller zum stoppen, als viele Kritiker es je hervor sagen hätten können. Mit zahlreichen Hiobsbotschaften startete die Franchise aus Colorado in die neue NFL-Saison: Starting-QB Drew Lock fiel mit einer Schulterverletzung für fünf Wochen aus. Von Miller verletzte sich schwer (inklusive OP), seine Rückkehr wird frühestens zum Ende der Regular Season erwartet. Pro Bowler und Denvers bester Wide Receiver Courtland Sutton, ebenfalls out for the Season.

Nach durchwachsenem Start kam es in der letzten Woche zu einem bislang seltenem Erfolgserlebnis für die Broncos. Im Spiel gegen die New England Patriots wurde kurzerhand Kicker Brandon McManus mit sechs Fieldgoals zum Matchwinner und auch die Defense, allen voran der Pass Rush der Broncos zeigte eine bärenstarke Leistung (4 Sacks, 8 QB Hits). Große Baustelle allerdings Drew Lock, der nach seiner Verletzung sichtbar eingerostet war, zwei Interceptions warf und nach dem Spiel ein desaströses QB-Rating von 34.9 verzeichnete.

Bei den Chiefs dagegen läuft es beinahe wie am Schnürchen. Mit einem Record von 5:1 führt der amtierende Super Bowl Champion wieder einmal klar die AFC West an. Mit Patrick Maholmes (bisherige Saison 15 TD,110.1 QB Rating), den in Topform spielenden Tight End Travis Kelce und Rookie-Running Back Clyde Edwards-Helaire, der gerade richtig heiß läuft, bringt diese Offense enorme Qualität auf verschiedenen Positionen mit. Noch dazu wird Neuzugang Le’Veon Bell am Sonntag das erste mal für die Chiefs starten – diese Offense wird damit kaum zu stoppen sein.

Eine Chance für den Underdog aus Colorado könnte wenn überhaupt das Laufspiel um RB Philip Lindsay sein, der gegen die Patriots über 100 Yards produzierte. Die Rush Defense der Chiefs ist eine der schwächsten der Liga.

Dennoch glauben wir in diesem Match-Up an einen Sieg der Chiefs, zu stark haben sie zuletzt gespielt, als dass ihnen das immer noch durch Verletzungen geschwächte Denver gefährlich werden dürfte.

Tipp: Sieg Kansas City Chiefs @1.22 bei bwin